Slide toggle

Kommunales Förderprogramm

Kommunales Förderprogramm für Fassaden und Geschäftsflächen

Der Markt Isen hat im August 2021 ein Förderprogramm für die Durchführung gestalterischer Verbesserungen auf Privatgrundstücken sowie zur Förderung von Einzelhandel, Gastronomie und Dienstleistungen im Rahmen der Ortskernsanierung aufgelegt.

Förderung:

  • Zuschuss von bis zu 30 %, max. 15.000 €
  • In Ausnahmefällen: Zuschuss bis zu 50 %, max. 15.000 €

 

Voraussetzungen:

  • Das Grundstück liegt innerhalb des Geltungsbereichs der Sanierungssatzung im Ortskern von Isen (Sanierungsgebiet siehe Grafik rechts)
  • Die Maßnahme wurde noch nicht begonnen
  • Die erforderliche Anzahl an Angeboten wurde eingeholt
  • Die Fördergrundsätze (z.B. Gestaltungsvorgaben) werden beachtet.

Sanierungsgebiet

Sanierungsgebiet

Sie möchten einen Antrag stellen oder sich näher informieren?

Bitte wenden Sie sich an unser Bauamt, Herrn Baumgartner, Tel. 08083 / 5301-16 oder Email baumgartner@isen.de.

Wichtige Telefonnumern

Notruf
Feuerwehr und Rettungsdienst : 112 / Polizei: 110
Wasser Isen
Tel. +49 80 83/ 5301-35
Wasserzweckverband Mittbach
Tel. +49 80 76/ 16 74

Öffnungszeiten

Rathaus
Mo - Fr: 8.00 bis 12.00 Uhr + Do: 14.00 bis 18.00 Uhr Telefon: +49 80 83/ 5301-0 Telefax: +49 80 83/ 5301-20 E-Mail: poststelle@isen.de
Müllumladestation (Kreismülldeponie)
Mo, Di, Do, Fr: 07.30 - 12.00 Uhr und 12.45 - 16.30 Uhr Mittwoch: 07.30 - 12.00 Uhr Mittwoch Nachmittag geschlossen! Samstag: 08.00 - 12.00 Uhr

Das Rathaus ist geöffnet, wir empfehlen jedoch zur Vermeidung von Wartezeiten eine vorherige Terminvereinbarung beim jeweiligen Sachbearbeiter.

Zum Betreten des Rathauses Isen ist derzeit für alle Besucher das Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske erforderlich. Personen, die wegen einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen von der Maskenpflicht befreit sind, müssen vor Einlass ein entsprechendes Attest (im Original) vorzeigen, das den vollständigen Namen, das Geburtsdatum und konkrete Angaben zum Grund der Befreiung enthält.

Dasselbe gilt für Besucher von Gemeinderats- oder Ausschusssitzungen. Da hier der Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Besuchern nicht garantiert werden kann, besteht die Maskenpflicht auch am Platz während der gesamten Aufenthaltsdauer.