Slide toggle

Fremdwassersanierung Kanalnetz

Der Markt Isen hat im Jahr 2016 mit der Fremdwassersanierung des Isener Kanalnetzes begonnen. Seite 2018 werden nun kontinuierlich auch die Grundstücksentwässerungsanlagen auf den an das Kanalnetz angeschlossenen Privatgrundstücken untersucht. 

Die Untersuchung ist erforderlich, weil der Anteil an Fremdwasser – also Wasser, das kein Schmutzwasser und kein Niederschlagswasser aus Dachrinnen ist – in der Kläranlage zu hoch ist. Für diese anfallenden Wassermengen ist die Kläranlage nicht ausgelegt, dadurch ist langfristig letztendlich die ordentliche Abwasserbehandlung gefährdet. Wir sind daher verpflichtet, die Fremdwassereinträge spürbar zu verringern. Das Wasserwirtschaftsamt überprüft unsere Fortschritte.   

In der folgenden Kurzpräsentation finden Sie die wichtigsten Informationen zur Vorgehensweise bzgl. der Fremdwassersanierung in Isen:

📄 Information Isen zur Fremdwassersanierung (PDF) 

Die Untersuchung Ihrer Grundstücksentwässerungsanlage kann ergeben, dass dort Schäden vorhanden sind. Sollte dies der Fall sein, erhalten Sie vom Markt Isen ein Anschreiben, in dem u.a. eine Frist für die Sanierung und die Vorlage des entsprechenden Nachweises enthalten ist. Um die Chancengleichheit im Wettbewerb zu wahren, darf der Markt Isen aber leider keine Fachfirmen für die Sanierung empfehlen. 

Das Landesamt für Umwelt hat eine Broschüre herausgegeben, in der Informationen für Grundstückseigentümer bzgl. der Sanierung ihrer Grundstücksentwässerungsanlagen zusammengestellt sind:

🔗 Private Abwasserleitungen prüfen und sanieren (PDF)

Ist die GEA-Untersuchung Ihres Grundstücks abgeschlossen und der Abschnitt ausgewertet, erhalten Sie folgende Unterlagen vom Markt Isen:

  • Anschreiben mit Handlungshinweis
  • Übersichtspläne
  • Skizze über den Kanalverlauf auf dem Grundstück
  • Fotos zum Kanalzustand
  • USB-Stick mit den Unterlagen in digitaler Form (ggf. zur Weitergabe an das Fachunternehmen, das im Schadensfall mit der Sanierung beauftragt wird).

Folgende Ergebnisse können aus der GEA-Untersuchung entstehen:

  1. Alles in Ordnung
    => Der Grundstückseigentümer muss nichts weiter veranlassen
  2. Schaden vorhanden
    => Der Grundstückseigentümer muss den Schaden innerhalb der gesetzten Frist beheben lassen und dem Markt Isen anschließend einen Dichtigkeitsnachweis vorlegen, der von einem geeigneten Fachunternehmen erstellt wurde. Es gibt verschiedene Schadensklassen (praktisch alles von „Oh Gott!“ bis „Ja mei“), so dass seitens des Eigentümers auch eine schnellere Sanierung als von uns gefordert sinnvoll sein kann. Die Details geht aus den Unterlagen hervor, die jeder Eigentümer nach Befahrung seines Grundstücks und anschließender Auswertung durch das Ingenieurbüro vom Markt Isen erhält.
  3. Drainage vorhanden
    => Das ist schlecht, da dann das System nicht dicht ist – mehr können wir momentan noch nicht dazu sagen. Letztendlich wird eine Lösung gefunden werden müssen, daher empfehlen wir, zumindest schon einmal zu prüfen, ob alternativ z.B. ein Sickerschacht in Frage kommen würde oder ob die Drainage vielleicht gar nicht mehr benötigt wird.
  4. Schaden und Drainage vorhanden
    => Hier gilt die Kombination aus 2. und 3.; der Schaden ist unabhängig von der Drainageproblematik auf jeden Fall zu beheben. Es macht vermutlich Sinn, die Fachfirma in diesem Fall zu befragen, ob eine günstige Lösung bzgl. der Drainage denkbar ist.

Für Neubauten ab dem 01.01.2019 gilt, dass der Dichtigkeitsnachweis mit Baufertigstellung beim Markt Isen vorgelegt werden muss (vgl. auch: Entwässerungssatzung des Marktes Isen). Bei Neubauten findet keine Befahrung der GEAs statt.

Video zur Instand­hal­tung von Grundstücksentwässerungsanlagen

Quelle: https://www.schaudrauf.bayern.de/aktuelles/videos-der-schau-auf-die-rohre-kampagne/

Im Rahmen der Informationskampagne „Schau auf die Rohre“ wurden vom Freistaat Bayern Videos gestaltet, die der allgemeinen Informationsvermittlung zum Erhalt der Trinkwasser- und Abwassernetze dienen. Folgendes Video veranschaulicht Alles rund um die Grundstücksentwässerungsanlage

Wichtige Telefonnumern

Notruf
Feuerwehr und Rettungsdienst : 112 / Polizei: 110
Wasser Isen
Tel. +49 80 83/ 5301-35
Wasserzweckverband Mittbach
Tel. +49 80 76/ 16 74

Öffnungszeiten

Rathaus
Mo - Fr: 8.00 bis 12.00 Uhr + Do: 14.00 bis 18.00 Uhr Telefon: +49 80 83/ 5301-0 Telefax: +49 80 83/ 5301-20 E-Mail: poststelle@isen.de
Müllumladestation (Kreismülldeponie)
Mo, Di, Do, Fr: 07.30 - 12.00 Uhr und 12.45 - 16.30 Uhr Mittwoch: 07.30 - 12.00 Uhr Mittwoch Nachmittag geschlossen! Samstag: 08.00 - 12.00 Uhr

Das Rathaus ist derzeit coronabedingt geschlossen, ein Besuch ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung beim jeweiligen Sachbearbeiter möglich.

Hier finden Sie das Formblatt zur Nachverfolgung, das bei Ihrem Besuch im Rathaus vollständig ausgefüllt und unterzeichnet vorgelegt werden muss und das Sie gerne auch bereits ausgefüllt mitbringen können.

Alternativ können Sie sich über das Programm Darfichrein.de durch einen Barcode-Scan mit dem Handy vor Ort anmelden, der Code hängt im Eingangsbereich aus. Der für Sie zuständige Rathausmitarbeiter kontrolliert Ihre Anmeldung durch Ansicht des Tickets, das das Programm nach Abschluss des Anmeldevorgangs auf Ihrem Handy erstellt.

Bitte beachten Sie, dass im Rathaus Maskenpflicht besteht.
Dies gilt ab 01.11.2020 auch für den Besuch von Marktgemeinderatssitzungen (Maskenpflicht während der gesamten Sitzung, auch am Platz).