Slide toggle

Schulsanierung und –erweiterung

Bildergalerie Schulsanierung

Die Grund- und Mittelschule Isen wird in den kommenden Jahren generalsaniert und erweitert. Im Juli 2015 wurde das Architekturbüro Rieger mit der Planung beauftragt, Anfang 2020 wurde nun der Bauantrag zur Genehmigung eingereicht. Im Herbst 2020 wird zunächst mit Kanalarbeiten begonnen, ab 2021 startet dann der Hochbau.

Im Folgenden finden Sie neben den aktuellen Plänen, der Zeitschiene und den Projektbeteiligten die Beschlüsse, die der Marktgemeinderat in öffentlicher Sitzung zur Sanierung und Erweiterung der Schule gefasst hat.

Präsentation Schulsanierung
Schule Isen, Zeitplan

Schule, Ansicht Süd

Schule, Plan, Ansicht Nord

Schule, Ansicht Nord

Schule, Plan, Ansicht Süd

Turnhallendach

Turnhalle, Dach, Plan

Projektbeteiligte

 Architekten/ Ingenieure/ Gutachter
Architekten und Ingenieure
Architekten Gebäude Rieger Lohmann Architekten
Tragwerksplanung Haushofer Ingenieure GmbH
Fachingenieure HLS Planungsbüro Goy
Fachingenieure Elektro Delta immoTec GmbH
Landschaftsarchitekten TOPgrün GmbH
Prüfstatik LGA
Brandschutzprüfer Prenntzell Prenntzell
Gutachten
Schadstoffgutachten Dr. Josef Fuchs
Brandschutzgutachten Projektmanagement Binkert GmbH
Wärmeschutz Hoock Farny Ingenieure
RaumakustiK Hoock Farny Ingenieure
Schallschutz HochbaU Hoock Farny Ingenieure
Bodengutachten Schubert & Partner
SiGeKo
Sicherheits-und Gesundheitsschutzkoordinator
Rieger Lohmann Architekten
Altlastenuntersuchung z.B. KDGeo
Sicherheitskonzept Bauherr, Schule, KriPo

Wichtige Telefonnumern

Notruf
Feuerwehr und Rettungsdienst : 112 / Polizei: 110
Wasser Isen
Tel. +49 80 83/ 5301-35
Wasserzweckverband Mittbach
Tel. +49 80 76/ 16 74

Öffnungszeiten

Rathaus
Mo - Fr: 8.00 bis 12.00 Uhr + Do: 14.00 bis 18.00 Uhr Telefon: +49 80 83/ 5301-0 Telefax: +49 80 83/ 5301-20 E-Mail: poststelle@isen.de
Müllumladestation (Kreismülldeponie)
Mo, Di, Do, Fr: 07.30 - 12.00 Uhr und 12.45 - 16.30 Uhr Mittwoch: 07.30 - 12.00 Uhr Mittwoch Nachmittag geschlossen! Samstag: 08.00 - 12.00 Uhr

Das Rathaus ist wieder geöffnet, wir empfehlen jedoch zur Vermeidung von Wartezeiten eine vorherige Terminvereinbarung beim jeweiligen Sachbearbeiter.

Zum Betreten des Rathauses Isen ist derzeit für alle Besucher das Tragen einer FFP2-Maske erforderlich. Personen, die wegen einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen von der Maskenpflicht befreit sind, müssen vor Einlass ein entsprechendes Attest vorzeigen, aus dem die Gründe für die Befreiung von der Maskenpflicht nachvollziehbar hervorgehen.

 

Dasselbe gilt für Besucher von Gemeinderats- oder Ausschusssitzungen. Bitte beachten Sie, dass hier aufgrund der geltenden Abstandsregelungen nur begrenzt Platz für Gäste verfügbar ist.

 

Hier finden Sie das Formblatt zur Nachverfolgung, das bei Ihrem Besuch im Rathaus vollständig ausgefüllt und unterzeichnet vorgelegt werden muss und das Sie gerne auch bereits ausgefüllt mitbringen können.

Alternativ ist eine Registrierung per Smartphone über die Luca-App möglich; Erläuterungen des Freistaates hierzu finden Sie unter https://www.stmd.bayern.de/themen/kontaktnachverfolgungs-app/. Ein Barcode-Scan ist im Eingangsbereich möglich und dann kurz beim jew. Sachbearbeiter vorzuzeigen.